Willkommen

auf den Internetseiten meiner Praxis in Moers.

Psychische Störungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommen gar nicht so selten vor und lassen sich erfolgreich behandeln.
Sie treten oft am Beginn von Übergangsphasen wie dem Eintritt in Kindergarten, Schule, Pubertät, Ausbildung o.ä. auf. Sie können auch in Folge von Krisen und bei psychischen Belastungen wie Wohnortwechsel, Trennung der Eltern oder Geburt eines Geschwisterkindes entstehen.

Mit Hilfe von Psychotherapie kann es gelingen, die „seelischen Knoten“ zu lösen, sodass den Heranwachsenden eine normale Persönlichkeits­entwicklung und ein anderer Umgang mit belastenden Faktoren sowie der Aufbau neuer Verhaltensstrategien möglich ist.

Über mich

Annette Mackes

Meine Aufgabe…

Meine Aufgabe ist die psycho­therapeutische Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum vollendeten 21. Lebensjahr.

Grundlage meiner therapeutischen Arbeit ist die Verhaltenstherapie. Die Behandlung akuter Traumatisierungen und posttraumatischer Belastungs­störungen, geschieht auf dem Hinter­grund meiner Weiter­bildung in Psycho­trauma­tologie.

Berufliche Stationen

Werdegang

  • Seit 2008 niedergelassen in eigener Praxis in Moers
  • Mehrjährige Erfahrung in der Akutpsychiatrie
  • Mitarbeit am Aufbau einer Mutter-Kind-Behandlungseinheit
  • Tagesklinik und Ambulanz für Kinder und Jugendliche
  • sozialpsychiatrische Praxis

Ausbildung

  • Studium der sozialen Arbeit (Hochschule Niederrhein)
  • Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin – Schwerpunkt Verhaltenstherapie
  • Fortbildung in Psychotraumatologie (DeGPT – Deutsche Gesellschaft für Psychotraumatologie und EMDR)
  • Fortbildung Supervision (Universität Bielefeld, 2013 - 2016)

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer (NRW)
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • Deutsche Psychotherapeutenvereinigung

Indikationen

In meiner Praxis behandle ich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen bis zum vollendeten 21. Lebensjahr.

Mein therapeutischer Ansatz basiert auf der Verhaltenstherapie. Sie umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher psychologischer Verfahren und eignet sich für die Behandlung sehr verschiedener Störungen. Für psychisch traumatisierte Kinder/Jugendliche biete ich die Behandlung mit traumaspezifischen Methoden an.

Symptome

Folgende Symptome, Belastungen und Auffälligkeiten können Anlass für die psychotherapeutische Behandlung eines Kindes oder Jugendlichen sein:

Symptome
  • akute Traumatisierungen, posttraumatische Belastungsstörungen z.B. bei Missbrauch, Gewalterfahrungen
  • Ängste z.B. soziale Ängste, Trennungsangst, Phobien, Schulund Leistungsängste
  • Zwänge
  • depressive Entwicklungen
  • Anpassungsstörungen bei chronischen Erkrankungen (Diabetes, Darmerkrankungen, Krebserkrankungen)
  • Psychosomatische Erkrankungen wie Neurodermitis, Asthma, usw.
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas, Binge Eating)
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Ticstörungen (Tourette)
  • Regulationsstörungen bei jüngeren Kindern (Fütter-, Schlaf störungen)
  • Störungen der Sauberkeitsentwicklung (Einkoten, Einnässen)

Hilfen

Psychotherapeutische Behandlung kann Kindern und Jugendlichen helfen:

  • neue Ideen und Sichtweisen zu entwickeln
  • ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken
  • ihre Symptome und Verhaltensauffälligkeiten zu verstehen und zu verändern
  • ihre Kommunikationsfähigkeit zu verbessern
  • ihre Beziehungen zu stärken
  • ihr Selbstvertrauen und ihre Identität zu festigen

Ablauf

Zunächst vereinbaren Sie einen Termin zur psychotherapeutischen Sprechstunde. Diese kann unter Umständen zeitnah erfolgen.
Bei diesem gegenseitigen Kennenlernen sammle ich schon erste Informationen zum Krankheitsbild und der Vorgeschichte. Danach wird überlegt, welche Form der Unterstützung sinnvoll sein kann.

Probatorische Sitzungen

Diagnose und Therapieplan

In bis zu fünf weiteren Sitzungen, den sogenannten probatorischen Sitzungen, erfolgt eine umfassende Psychodiagnostik und Befunderhebung.

Fällt daraufhin die Entscheidung für eine Psychotherapie, formulieren wir gemeinsam klare Ziele und einen Therapieplan.

Antrag bei der Krankenkasse

Antrag bei der Krankenkasse

Der nächste Schritt ist, einen Antrag an die Krankenkasse zu stellen, sodass die Kosten übernommen werden.

Therapieablauf

Therapieablauf

Die Sitzungen dauern 50 Minuten. Sie finden in der Regel einmal in der Woche zu einem festen Termin in meiner Praxis statt.

Die Gesamtdauer einer Therapie ist individuell unterschiedlich und abhängig vom Störungsbild.

Eltern und wichtige Bezugspersonen

Eltern und wichtige Bezugspersonen

Begleitende Beratungsgespräche mit Eltern und anderen Bezugspersonen können Teil des therapeutischen Prozesses sein.
Sie können dazu dienen z.B.:

  • die Kommunikation zu verbessern,
  • Bedingungen zu erkennen, unter denen sich Verhaltensauffälligkeiten zu Hause und im Alltag verstärkt zeigen,
  • alternative Lösungsstrategien zu entwickeln und
  • Unterstützungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Kostenübernahme

Bei den gesetzlichen Krankenkassen:

Hier sind psychotherapeutische Behandlungen für Kinder und Jugendliche Grundleistungen. Auf Antrag werden die Behandlungkosten erstattet.

Bei privaten Versicherungsverträgen:

Diese sind individuell gestaltet. Privat Versicherte erkundigen sich am Besten vorab, ob Psychotherapie als Leistung enthalten ist.

Supervision

Einzel- Team- und Gruppensupervision – Supervision ist eine Form der beruflichen Begleitung und Beratung.

  • Reflektion des beruflichen Handelns
  • Stärken erkennen und gezielt einsetzen
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
  • Bewältigung von Konflikten
  • Umgang mit strukturellen Veränderungen
  • Gezielte Reflektion und Entlastung durch Fallsupervison/li>

Einzel- und Gruppensupervision für Pflegeeltern

  • Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen
  • Umgang mit Übertragungen
  • Eigene Stärken entdecken
  • Informationen über Psychotraumatologie und Traumapädagogik
  • Übertragung der Erkenntnisse im Erziehungsalltag

Kontakt

Kontakt aufnehmen

Sie können mich unter 0 28 41 - 8 89 11 70 erreichen.
Hinterlassen Sie einfach eine kurze Info zum Anliegen und Ihre Nummer. Ich rufe dann zurück.

Telefonische Sprechzeiten

Sie erreichen mich am besten am:
Montag und Dienstag von 12:00 - 13:00 Uhr und Donnerstag 11:40 - 13:00 Uhr.

Terminabsprachen bitte telefonisch und nicht über Email, auch für psychotherapeutische Sprechstunden.

Adresse & Anfahrt

Sie finden meine Praxis in Asberg im Süden von Moers.
Die Praxis liegt neben einem Einkaufszentrum mit ausreichenden Parkplätzen.

Praxis Annette Mackes
Römerstraße 426 b
47441 Moers
Tel. 0 28 41 - 8 89 11 70
kontakt@praxis-mackes.de

Verkehrsanbindungen

Die Bushaltestelle „Liesen Eichen“ liegt 3 Gehminuten von der Praxis entfernt. Von hier fahren die Busse der Linie 921 Richtung- Moers-Duisburg.

Die Fahrzeiten finden Sie auf den Internetseiten der
>> Niederrheinischen Verkehrsbetrieben (NIAG).